»stallarte 08«
Erstes Sommerfestival für Lyrik,
Neue Musik und Bildende Kunst
(20. bis 22. Juni 2008)




Das Festival
Programm

Bildende Kunst
Literatur
Neue Musik

Förderer
Notizen zur Komposition von Mathias Monrad Møller, 2008

Freitag, 20.06.2008


18.00 Uhr | St. Martins-Kirche Roringen
FESTIVAL- UND AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
»Schafperformance« mit Hanni und Nanni, vorgeführt von: Sabrina Schnur und Sophie Asselmeyer

18.30 Uhr | St. Martins-Kirche Roringen
Einführung in die ausgestellten Arbeiten
BILDER OBJEKTE INSTALLATIONEN
Vortrag von Dr. Friederike Schmidt-Möbus

Beteiligte Künstler/innen:
19.30 Uhr (fortlaufend) | Atelier Christel Irmscher, Lange Straße 26
Du warst mein andres Ich, mein Angel-Stern und Licht
MULTIMEDIAINSTALLATION
Barock: Eine Epoche der Gegensätze. Ausgelassene Sinnlichkeit steht religiöser Zucht gegenüber, die Schrecken des dreißigjährigen Krieges neben zivilisatorischem Fortschritt. Mit Pomp, Schnörkeln und überspitzter Gelehrsamkeit ist uns diese Epoche fremd. Mit ihrem Forschergeist, ihrer Musik, mit ihren Abendunterhaltungen steht sie aber auch an der Wiege unserer aufgeklärt-technischen Kultur. »Du warst mein andres Ich, mein Angel-Stern und Licht« - Lyrik trifft Musik und Bild. Eine Fantasie aus barockem Material, ein Feature ohne Botschaft: Eine Meditation.
Von Bertram Reinecke (Leipzig), Bilder von Miriam Schmidt Thome

Samstag, 21.06.2008


18.30 Uhr | Vor der St. Martins-Kirche Roringen
ROPE SKIPPING
SEILPERFORMANCE
mit den »Jumping Turtles« des TV Roringen unter der Leitung von Astrid Reinhardt

19.00-20.00 Uhr | St. Martins-Kirche Roringen | KARTEN
welt-dorf-roringen
JUNGE NEUE MUSIK
Drei junge Komponisten aus Leipzig und Frankfurt am Main haben für Roringen neue musikalische Werke erarbeitet. Die Uraufführungen von Mathias Monrad Møller, Felix Pätzold und Martin Tanšek verweisen dabei nicht nur auf die Traditionen der musikalischen Avantgarde, stellen nicht nur klassischen Gesang neben Jazz und Rock, sondern beziehen auch performative Elemente mit ein und nehmen direkt auf den Aufführungsort Bezug: die St. Martins-Kirche zu Roringen.
Konzertprogramm als PDF

21.00-22.00 Uhr | St. Martins-Kirche Roringen | KARTEN
Legt meine Wurzeln an den Tag!
LYRIKPERFORMANCE
Wo beginnt die Provinz und wo hört sie auf? Ist das Dorf ein Sehnsuchtsort und die Großstadt eine Quelle des Wahnsinns? Oder machen Stille und Einsamkeit auf lange Sicht verrückt? Entsteht dazwischen, in der Reibung, das Gedicht? Vier junge Autoren loten die Grenzen zwischen Stadt und Land aus. Sie suchen nach den Wurzeln ihrer Herkunft und ihres Schreibens. Sie lassen Texte miteinander sprechen und im Sprechen entstehen. Sie betrachten Gedichte als Störgeräusch. Keine starre Lesung mit Wasserglas, sondern Bewegung der Stimmen im Raum.
Mit: Tobias Amslinger (Leipzig), Léonce W. Lupette (Frankfurt am Main), Kerstin Preiwuß (Leipzig) und Bertram Reinecke (Leipzig)

Sonntag, 22.06.2008


11.30-12.30 Uhr | St. Martins-Kirche Roringen | KARTEN
»In Göttingen kann man nur Terrorist oder Anarchist werden!« - Jürgen von der Wense
LESUNG + KONZERT
Der weithin vergessene Universalgelehrte, Autor und Komponist Jürgen von der Wense (1894-1966) verbrachte einen großen Teil seines Lebens in Göttingen. Wandernd erschloss er sich die Region zwischen Kassel, Goslar und Paderborn. Schreibend trat er weit darüber hinaus. Die Lesung aus dem über 30.000 Blätter umfassenden Nachlass führt ins »weltweite Gelände des Geistes«. Das Konzert mit Wenses frühen Kompositionen bringt eine einstige Hoffnung der musikalischen Avantgarde zu Gehör, die heute kaum ein Lexikon verzeichnet.
Mit: Tobias Amslinger (Leipzig), Léonce W. Lupette (Frankfurt am Main), Felix Pätzold (Leipzig), Kerstin Preiwuß (Leipzig), Bertram Reinecke (Leipzig) und Stine Marie Fischer (Leipzig)
In allen Ausstellungen ist der Eintritt frei. Für das Konzert »welt-dorf-roringen«, die Lyrikperformance »Legt meine Wurzeln an den Tag!« und die Veranstaltung zu Jürgen von der Wense müssen Eintrittskarten erworben werden. Die Karten sind (ab 1 Stunde vor Beginn) an der Abendkasse erhältlich. Eintrittspreise: 7 Euro pro Veranstaltung (ermäßigt 5 Euro), Doppelkarte 12 Euro (ermäßigt 9 Euro), Karte für alle drei Veranstaltungen: 17 Euro (ermäßigt 13 Euro).