Norbert Lange


Norbert Lange
Foto: Nadja Küchenmeister
Norbert Lange wurde 1978 in Gdingen, Polen, geboren, kam in den Achtzigerjahren mit seinen Eltern nach Deutschland und wuchs im Rheinland auf. Er studierte von 1999-2001 Kunstgeschichte, Philosophie und Judaistik in Berlin, dann Literatur am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. Seit 2008 lebt er in Berlin. Er ist Gründungsmitglied der Lyrikknappschaft Schöneberg, Redakteur der Literaturzeitschrift »radar« und Mitherausgeber des Online-Magazins karawa.net. 2009 und 2010 leitete er den Poetry-Chat von eMulitpoetry, einem europäischen Projekt zum kollektiven Gedichteschreiben.

Veröffentlichungen: Norbert Lange tritt bei »stallarte 10« gemeinsam mit Tobias Amslinger und Dagmara Kraus auf.



JAHRHUNDERTSCHRITT
                                         ( nach Wolfgang Mattheuer )

Zement, mir nicht / mir pitch Mr. Pitch
Noch einen, ach Schritt, gönnt mir, ver-
saggt. Wasser, Staub, Staub und Fuss.

Wen-die-wenn-die / sang mit abgetragener
Stimme. Steckt eine hoch die andre Hand
ist fest verschlossen, mit der Ferse in den Sockel,

die anderen lassen, gestampft, sich, so noch,
die Zehen, im Zementmischer: Blicken.